Babyschlafsack Größe - Babyschlafsäcke für maximalen Komfort beim Schlafen

Babyschlafsack Größe - Babyschlafsäcke für maximalen Komfort beim Schlafen


Ein Neugeborenes nachts richtig anzuziehen ist nicht immer einfach. Manchmal werden Babys zu warm angezogen und schwitzen in der Nacht. Manchmal wachen sie durch Kälte in der Nacht auf und schreien. Dabei brauchen gerade Säuglinge besonders viel Schlaf (16 bis 18 Stunden pro Nacht) für Ihre körperliche und geistige Entwicklung.

Wie kann ich also sichergehen, dass mein Baby angemessen angezogen ist? Welche Vorteile bietet dabei ein Schlafsack und was muss ich bei der Babyschlafsack Größe beachten? Welche Babyschlafsack Größe ist für mein Kind die Richtige?

 

Warum bieten Schlafsäcke mehr Sicherheit?

Viele Eltern kennen das sicher: Gerade hat man sein Baby warm und sicher zugedeckt und im nächsten Moment wird die Decke nach unten gestrampelt und das Kind liegt ohne Decke im Bett.

Im schlimmsten Fall kann die Decke sogar über das Köpfchen des Babys rutschen und es besteht die Gefahr, dass diese schlecht Luft bekommen. Rutscht die Decke nach unten kann dem Kind schnell kalt werden und es besteht Erkältungsgefahr. Vor allem in der ersten Monaten bieten sich daher Babyschlafsäcke an, da diese nicht so leicht verrutschen.

Schlafsäcke können dabei helfen, die Gefahren durch Überdeckung und Wärmestau zu minimieren. Laut der BMBF- oder ECAS-Studie haben Schlafsäcke eine Präventionseffekt von 23% gegenüber Babydecken. Sie bieten nicht nur mehr Sicherheit als Babydecken, sondern spenden auch Geborgenheit und Wärme.

Darüber hinaus helfen Schlafsäcke, Ihr Kind in der sicheren Rückenlage zu halten. Ein Schlafsack bietet zwar genügend Freiraum zum Strampeln, schränkt aber trotzdem die Bewegung Ihrer Babys zu einem gewissen Teil ein. Somit kann es sich nur erschwert in die gefährliche Bauchlage drehen.

Hier alle Vorteile von Schlafsäcken auf einen Blick:

  • reduziert die Gefahr von Wärmestau und Überdeckung
  • rutscht nicht nach unten oder oben und kann nicht über das Köpfchen des Babys rutschen
  • bleibt immer an der richtigen Stelle, auch wenn das Baby strampelt bietet Schutz und Geborgenheit Ihr Baby wird dabei unterstützt, in der sicheren Rückenlage zu schlafen
  • hält Ihr Baby optimal warm
  • bietet genug Freiraum für kleine Bewegungen
  • einen Schlafsack gibt es in verschiedenen Babyschlafsack Größen für unterschiedliche Altersgruppen

Warum bewegen sich Babys so viel in der Nacht?

Babys können ihre Bewegungen noch nicht ausreichend koordinieren und strampeln deswegen häufig im Schlaf. Dies kann ihnen dabei helfen, ihre motorischen Fähigkeiten zu verfeinern und ist deswegen also kein Grund zur Sorge.

Babys durchlaufen außerdem mehrere Schlafphasen in der Nacht und da sie diese noch nicht so gut miteinander verbinden können, werden sie beim Übergang von einer zur nächsten Schlafphase häufig wach und fangen an zu weinen und sich zu bewegen.

Zusätzlich haben Kinder meist lebhaftere Träume als Erwachsene. Ein Baby kann die neuen Erlebnisse des Tages in der Nacht verarbeiten und speichern und bewegt sich dadurch auch häufiger. Da Babys einen vorrangig leichten Schlaf haben, werden sie natürlich häufiger aufgrund von Hunger, Einsamkeit oder voller Windeln wach.

Es ist also vollkommen normal, dass Ihr Baby sich nachts bewegt, vielleicht sogar im Schlaf anfängt zu grinsen oder versucht, nach Sachen zu greifen. Für die körperliche Entwicklung ist dies sogar von Vorteil. Achten Sie nur darauf, dass sich Ihr Kind im Schlaf nicht auf den Bauch dreht und in der Rückenlage bleibt.

Babyschlafsack - Welche Größe braucht mein Baby?

Ein Babyschlafsack kann Ihrem Kind dabei helfen, unbeschwert und sicher in der Nacht zu schlafen. Damit der Schlafsack jedoch ausreichenden Schutz bieten kann, muss er in der richtigen Größe gekauft werden. Welche Babyschlafsack Größe ist also die Richtige für mein Baby?

Ist der Schlafsack zu groß, besteht die Gefahr, dass Ihr Kind in ihn hineinrutschen kann. Ist er jedoch zu klein, bietet er nicht genügend Freiraum für das Kind zum Strampeln. Außerdem werden Schlafsäcke durch die Körpertemperatur des Babys gewärmt. Sollten diese zu groß sein, kann zu viel Wärme entweichen und dem Kind wird kalt.

Bei einem zu kleinen Schlafsack kann es im Gegensatz dazu zu einem Wärmestau kommen. Wichtig ist also zu beachten: Ein Kind sollte nie in den Schlafsack hineinwachsen, so wie es oft bei der Kleidung gemacht wird. Es sollte immer die richtige Größe gekauft werden und erst dann gewechselt werden, wenn das Kind aus dem Schlafsack herauswächst.

Wie kann ich die richtige Größe für mein Baby ermitteln?

Die richtige Babyschlafsack Größe können finden Sie hier:

  • für Babys bis zum 6. Monat eignet sich ein 70 cm großer Schlafsack. Diese Grösse ist für Neugeborene auch geeignet, jedoch empfehlen wir, dass das Baby mindestens vier Kilo wiegt. Diesen Schlafsack kann Ihr Baby tragen, bis es 70 cm gross ist.
  • für Babys bis 18 Monate eignet sich ein 90cm großer Schlafsack. Diese Grösse ist für Babys geeignet, die zwischen 70 und 90 cm gross sind.
  • für Babys bis 48 Monate eignet sich ein 110 cm großer Schlafsack. Diese Grösse ist für Kinder zwischen 90 und 110 cm geeignet.

Schlafsäcke sind allerdings nicht nur für Babys erhältlich, auch etwas ältere Kinder können in Schlafsäcken schlafen.

Babyschlafsack welche Größe für Kinder?

Da Kinder am Tage viel toben und rennen, brauchen sie den Schlaf in der Nacht, um sich von den aufregenden Ereignissen zu erholen. Damit sie dabei optimal geschützt bleiben, kann man auch für ältere Kinder Schlafsäcke verwenden.

Babyschlafsack welche Größe muss die Halsöffnung haben?

Wichtig ist auch, dass die Halsöffnung der Babyschlafsäcke optimal an die Größe des Babys angepasst werden können. Wie schon erwähnt darf die Halsöffnung nicht zu groß sein, da das Baby hineinrutschen könnte. Die Halsöffnung sollte deswegen nicht größer als der Kopfumfang sein.

Empfehlenswert sind hier Schlafsäcke mit Knöpfen an der Seite. Die Babyschlafsack Größe kann somit beliebig verändert werden und ihr Baby läuft keine Gefahr, in den Schlafsack zu rutschen oder sich unwohl zu fühlen, weil die Halsöffnung zu eng ist.

Für kleine Babys sind Schlafsäcke mit Reißverschlüssen an der Seite ein weiterer Tipp. Falls Sie nachts die Windeln wechseln wollen, müssen Sie Ihrem Baby den Schlafsack nicht erst komplett ausziehen, sondern können ihn ganz einfach an der Seite öffnen.

Welches Material ist am besten geeignet für Babyschlafsäcke?

Mittlerweile gibt es auf dem Markt viele verschiedene Schlafsäcke aus unterschiedlichen Materialien. Bei einem Schlafsack für Babys sollte vor allem darauf geachtet werden, dass sie atmungsaktiv sind und Feuchtigkeit gut aufnehmen.

Da sich Babys und Kinder in der Nacht bewegen, schwitzen sie auch. Damit verhindert wird, dass sie schweißgebadet aufwachen, sollte der Stoff die Luft gut zirkulieren und feuchtigkeitsregulierend sein. Dies verhindert auch die Ansammlung von Milben und Bakterien.

Achten Sie beim Kauf eines Babyschlafsacks darauf, dass der Babyschlafsack nur aus Naturfasern besteht. Baumwolle ist extrem atmungsaktiv und eignet sich hervorragend als Material für Babyschlafsäcke. Zusätzlich ist organische Baumwolle frei von jeglichen Schadstoffen wie Pestizide und Chemikalien. Für alle Zizzz Babyschlafsäcke wird 100%, GOTS-zertifizierte Bio-Baumwolle hergestellt.

Viele Schlafsäcke haben eine äussere Hülle aus Bio-Baumwolle, das Innenfutter besteht allerdings aus Kunstfasern wie Polyester. Polyester ist nicht atmungsaktiv und eignet sich daher nicht als Füllstoff für Bettwäsche. Aufgrund ihrer Atmungsaktivität und temperaturregulierenden Qualitäten verwenden wir bei Zizzz Schweizer Schurwolle als Füllmaterial für unsere Schlafsäcke.

TOG-Wert bei Babyschlafsäcken und Temperatur

Ein weiterer Punkt ist die Dicke des Materials. Es gibt Schlafsäcke, die das ganze Jahr über getragen werden können und es gibt spezielle Sommer- und Winterschlafsäcke. Schlafsäcke sind oftmals mit einem sogenannten TOG-Wert ausgestattet. Dieser misst die Isolierwerte der Schlafsäcke und umso höher der Wert ist, umso wärmer hält der Schlafsack Ihr Baby.

Aufgrund der Atmungsaktivität unserer Schweizer Schurwolle halten wir den TOG-Wert für nicht sehr relevant. Unsere Produkte helfen die Körpertemperatur des Babys natürlich zu regulieren. 

Optimal sollte die Temperatur im Kinderzimmer für Babys bei 16 bis 18 Grad liegen. Ihr Baby sollte unter dem Schlafsack nur eine Windel, Unterwäsche und einen Schlafanzug tragen.

Wenn ihnen Ob Ihr Baby in der Nacht schwitzt können Sie am Nacken des Babys prüfen. Fasst sich dieser nass an, ist das Kind zu dick eingepackt.

Abschließend ist zu sagen: Wechseln Sie die Babyschlafsack Größe je nach Wachstumsphase Ihrer Kindes und achten Sie beim Kauf auf das richtige Material.