Frauen brauchen mehr Schlaf, weil sie das Gehirn mehr benutzen

Frauen brauchen mehr Schlaf, weil sie das Gehirn mehr benutzen


Die Ergebnisse einer Schlafstudie von der Duke University in den Vereinigten Staaten haben eine grosse Resonanz erfahren… sie weisen darauf hin, dass Frauen durchschnittlich zwanzig Minuten mehr schlafen sollten als Männer.

 

Aber warum?

Viele von Ihnen werden jetzt sagen: “ich hab’s gewusst!”

Das Hauptergebnis der Studie war, dass aus den 210 Probanden und Probandinnen, Frauen deutlich stärker an den Folgen des Schlafentzugs litten.

Die Interpretation des Briten Jim Horne, Direktor des Schlafforschungszentrums der Universität Loughbrough, wird Ihnen noch besser gefallen: "Im Schlaf regeneriert sich das Gehirn. Je mehr Sie das Gehirn während des Tages benutzen, desto mehr muss es sich regenerieren und desto mehr müssen Sie schlafen."

Einigen Studien zufolge sind Frauen bessere Multitaskerinnen und benutzen das Gehirn im Durchschnitt mehr als Männer. Wenn Frauen also durchschnittlich zwanzig Minuten mehr Schlaf benötigen, liegt das daran, dass sie das Gehirn stärker in Anspruch nehmen!

Sie können die Argumentation von Professor Horne in diesem DailyMail-Artikel detaillierter nachlesen.

Auf jeden Fall können wir Ihnen nie zu oft sagen: Ob Mann oder Frau ist es wichtig, gut und genug zu schlafen.